Der Frühling ist da!

Hereinspaziert bei den Feuersteinchen! Überall wächst und grünt es. 

Erstmal könnt Ihr ankommen und die eigenen Sachen verstauen.

Draußen warten manche abenteuerlichen Pfade…

und viele Möglichkeiten zum Bewegen und Spielen. 

Nebenbei gibt es viel zu staunen…

und zu lernen.

Für eine gemeinsame Pause ist auch immer Platz.

Und habt ihr genug vom Draußen-Toben, ist drinnen auch Platz.

Es gibt viel zu entdecken und eins ist sicher: Der nächste Winter kommt bestimmt – und wir sind vorbereitet!

 

Auf dem Waldmarkt Adventsgärtlein und Sterne gestalten

Erstmalig ist der Stand des Naturkindergartens Greifswald e.V. im Warmen! Wir sind im Erdgeschoss des Forstamts zu finden.

Am Sonnabend, den 16. Dezember 2017, findet von 10 bis 16 Uhr der alljährliche Waldmarkt auf dem Forstamtsgelände statt.
Der Naturkindergarten Greifswald e.V. wird auch in diesem Jahr ein Kreativangebot für Kinder machen.
Wir laden alle kleinen und großen Bastler dazu ein, sich ein Adventsgärtlein aus Holz und Naturmaterialien zu gestalten, sowie Origamisterrne und Sterne aus Wachsplatten herzustellen. Wir freuen uns, dass unser Stand in diesem Jahr im Erdgeschoss des Forstamtes sein wird – in einem beheizten Raum.
Wir vom Förderverein des Naturkindergartens freuen uns auf einen schönen Waldmarkt und auf das gemeinsame Adventsbasteln.

Laternenlicht zum Martinsfest

Wunderschöne Laternen aus Weidenruten und Glas leuchten am Martinsfest im Kindergarten und auf dem Laternenzug im Elisenhain.
Die Kinder hatten schon Tage zuvor gesägt, gewerkelt und die Hölzer zusammengebunden. So hatte zum Martinsfest jedes Kind die eigene Laterne fertig und gemeinsam mit den Familien wurde das Martinsfest des Kindergartens gefeiert. Besonders spannend für die Kinder war, dass der Heilige Martin sogar persönlich erschien. Als die Kinder seine Geschichte inmitten des Elisenhains hörten, waren sie mucksmäuschenstill.

Nach dem Laternenzug erwartete alle eine köstliche Suppe mit warmem Kinderpunsch und süßem Gebäck im Kindergarten. Die Wärme der Lagerfeuer und die satten Töne des Saxophons von Christina Lechtape gaben dem Abend einen eigenen Klang. Es war ein herrliches Fest!