… und wer froh ist, ist ein Kräuterkönig!

Im Garten der Feuersteinchen ist seit Frühjahr allerhand los; es wird umgegraben, gezupft, gerupft, neue gute Komposterde untergehoben und allerhand ausgesät und eingepflanzt (Sonnenblumen, Kartoffeln, Erdbeeren, Kürbisse, ein „blühender Zaun“…), und als besonderes Highlight ist eine Kräuterschnecke entstanden.

kraeuterschnecke1

Die Kinder suchten sich jeweils ein Kraut heraus, für das sie gerne die Patenschaft übernehmen wollten – so kommt es, das auf unserer Kräuterschnecke jetzt Basilikum, Oregano, Orangenminze, Zitronenthymian, Dill, Walderdbeeren, Lavendel, Zitronenverbene, Petersilie, Brunnenkresse, Colakraut, Salbei, Waldmeister, Schnittlauch, Rosmarin und römische Kamille wächst. Die Kräuter wurden von den Kindern besorgt und nach und nach eingepflanzt; Als alle Kräuter an Ort und Stelle waren, bekamen wir Besuch – die Kräuterhexe Frau Herbaria kam zu uns – und sie ist immer noch da! Herbaria zaubert in die Kräuter die entsprechende Zauberkraft, und gleichzeitig in das zuständige Kind die Fähigkeit sich um sein Kraut zu kümmern. Jeden Morgen im Morgenkreis erscheint die Hexe und erwählt ein Kind zum heutigen „Kräuterkönig“ – sie erzählt Geschichten über das Kraut, berichtet über die besondere Heilwirkung, für was man es verwenden kann, was das Kraut liebt oder gar nicht mag und hat uns einen Zauberspruch beigebracht :

„Ich atme ein, ich atme aus,

die Luft geht rein, die Luft geht raus –

riechst du den guten Kräuterduft,

er fliegt zu dir durch die Luft!“

Für jedes Kind hat sie eine Patenschaftsurkunde, die von dem täglichen Kräuterkönig unterschrieben wird, und auf der festgehalten wird, was das Kind für sein Kraut tun möchte (gießen, Schnecken absammeln, etwas vorsingen…).

kraeuterschnecke2 kraeuterschnecke3

Im Bauwagen entsteht eine Wandzeitung auf der alles Wissenswerte der Kräuter aufgemalt und geschrieben wird; die Familie; die Größe (aktuell von Kind und Kraut – wer wächst wohl schneller?); ist es ein Berührungs- oder Nasendufter oder entfaltet sich der Geschmack erst im Mund; welche Heilkraft hat das Kraut und welche Geschichte steckt dahinter!

 kraeuterschnecke4 kraeuterschnecke5

Passend zu den Kräutern sind auch schon tolle Dinge entstanden: Lavendelseife wurde geknetet und gerollt, Salbeiessig und –Öl ist entstanden, Rosmarinkartoffeln mit Kräuterquark genossen, Zitronenverbenensirup produziert, Waldmeister-Schlafduftsäckchen hergestellt, Zahnpulver gemixt ; und das ist sicher noch lange nicht das Ende der Kräuterzauberei…

Und nicht vergessen: „Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein Kräuterkönig“… so kommt es, dass bei den Feuersteinchen im Moment 16 frohe Kräuterkönige rumhüpfen, und jeder der vorbei kommt darf sich von uns und unseren Kräutern verzaubern lassen…